Category Archives: UA Fahrplan

>Aktualisierung Zeugenbefragung (22. Juni)

>anbei die aktualisierte Übersicht der Zeugentermine samt Uhrzeiten, sofern schon bekannt:

Dienstag 22.06.2010, 9.30 – ca. 12.30 Uhr
Anhörung des Sachverständigen Prof. Dr. Marcus Lutter (9.30 Uhr)

Donnerstag, 24.06.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Dr. Gerhard Gribkowsky, ehemals BayernLB (9 Uhr)
Martin Schlosser, BayernLB (9.15 Uhr)
Wolfgang Rauch, BayernLB (10 Uhr)
Andreas Geltinger, BayernLB (10.45 Uhr)
Elmar Meid, BayernLB (11.30 Uhr)
Andreas Kober, BayernLB (12.15 Uhr)
Franz Köglmeier, BayernLB (13 Uhr)
Franz Erdmannsdorffer, BayernLB (13.45 Uhr)

Freitag, 02.07.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Stefan Ropers, BayernLB (9 Uhr)
Karl-Heinz Sturm, BayernLB (9 Uhr)
Dr. Benedikt Haas, BayernLB (9.30 Uhr)
Oliver Bender, Rothschild GmbH, Frankfurt (10.00 Uhr)
Dr. Andreas Raffel, Rothschild GmbH, London (11.30 Uhr)

Dienstag, 06.07.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Dieter Burgmer, ehemals BayernLB (9 Uhr)
Dr. Othmar Ederer, GraWe
Dr. Siegfried Grigg, GraWe
Zeljko Rohatinski, Kroatische Nationalbank
Dr. Matthias Hink, Kingsbridge Capital

Donnerstag, 08.07.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Irmgard Leeb-Schwarz, BayernLB
Wolfgang Peter, ehemals HGAA
Thomas Morgl, ehemals HGAA
Günther Striedinger, ehemals HGAA
Andreas Dörhöfer, HGAA, ehemals BayernLB
Franz Pinkl, ehemals HGAA
Dr. Hans-Jörg Megymorez, Kärnter Landesholding
Josef Martinz, Kärntner Landesholding (9 Uhr)

Freitag, 09.07.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Landeshauptmann Gerhard Dörfler (9 Uhr)
Klaus Jakob, Bundesbank
Karl Schnitzler, Bundesbank
Thomas Happel, BaFin
Hubert Barth, Ernst&Young

Nach der Sommerpause:
Dr. Wolfgang Kulterer, ehemals HGAA (aussagebereit lt. Landtagsamt)
Dr. Martin Brodey, LL.M., Dorda Brugger Jordis, Wien (aussagebereit lt. Landtagsamt)

Nach der Sommerpause freuen wir uns u.a. auch über Stoiber, Beckstein, Faltlhauser, Huber, Schmid, Müller, Fahrenschon, Zeil.

Die Sitzungen sind allesamt öffentlich!

>Aktualisierung Zeugenbefragung

>Liebe Blog-Leserinnen und Blog-Leser,

der erste Zeugenfahrplan hielt nicht lange und wurde vom Landtagsamt bzw. vom Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses entsprechend abgeändert. Grund für die Verschiebungen und Abweichungen sind einerseits die Zeugen selbst – einige kündigten im Vorfeld an, nicht auszusagen – andererseits ist uns die Wahl des Bundespräsidenten am 30. Juni dazwischen gekommen. Hier ist die aktualisierte Übersicht samt den Uhrzeiten:

Donnerstag, 17.06.2010, 9.00 – open end
Dr. Michael Kemmer, ehemals BayernLB (9 Uhr)
Dr. Rudolf Hanisch, ehemals BayernLB (9 Uhr)
Dr. Ralph Schmidt, BayernLB (9.30 Uhr)
Werner Schmidt, ehemals BayernLB (9.45 Uhr)
Dr. Tilo Berlin, ehemals HGAA (9.45 Uhr)
Karin Kreithmeier, BayernLB (10 Uhr)
Irmgard Leeb-Schwarz, BayernLB (10.45 Uhr)

Freitag, 18.06.2010, 9.00 – 13.30 Uhr
Theo Harnischmacher, ehemals BayernLB (9 Uhr)
Walther Schmidt-Lademann, ehemals BayernLB (9 Uhr)
Hildegard Bäumler-Hösl, StA München I (9 Uhr)
Clemens Turkowski, StA München I (10 Uhr)
Wilhelm Mussauer, BLKA, SG 625 (10.30 Uhr)

Dienstag 22.06.2010, 9.30 – 18.00 Uhr
Anhörung des Sachverständigen Prof. Dr. Marcus Lutter (9.30 Uhr)

Donnerstag, 24.06.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Dr. Gerhard Gribkowsky, ehemals BayernLB (9 Uhr)
Martin Schlosser, BayernLB (9.15 Uhr)
Wolfgang Rauch, BayernLB (10 Uhr)
Andreas Geltinger, BayernLB (10.45 Uhr)
Elmar Meid, BayernLB (11.30 Uhr)
Andreas Kober, BayernLB (12.15 Uhr)
Franz Köglmeier, BayernLB (13 Uhr)
Franz Erdmannsdorffer, BayernLB (13.45 Uhr)

Dienstag, 29.06.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
entfällt

Freitag, 02.07.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Stefan Ropers, BayernLB (9 Uhr)
Karl-Heinz Sturm, BayernLB (9 Uhr)
Dr. Benedikt Haas, BayernLB (9.30 Uhr)
Oliver Bender, Rothschild GmbH, Frankfurt (10.00 Uhr)
Dr. Andreas Raffel, Rothschild GmbH, London (11.30 Uhr)

Dienstag, 06.07.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Dieter Burgmer, ehemals BayernLB (9 Uhr)
Dr. Othmar Ederer, GraWe
Dr. Siegfried Grigg, GraWe
Zeljko Rohatinski, Kroatische Nationalbank
Dr. Matthias Hink, Kingsbridge Capital

Donnerstag, 08.07.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Wolfgang Peter, ehemals HGAA
Thomas Morgl, ehemals HGAA
Günther Striedinger, ehemals HGAA
Andreas Dörhöfer, HGAA, ehemals BayernLB
Franz Pinkl, ehemals HGAA
Dr. Hans-Jörg Megymorez, Kärnter Landesholding
Josef Martinz, Kärntner Landesholding
Landeshauptmann Gerhard Dörfler

Freitag, 09.07.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Klaus Jakob, Bundesbank (9 Uhr)
Karl Schnitzler, Bundesbank (9.45 Uhr)
Thomas Happel, BaFin (10.30 Uhr)
Hubert Barth, Ernst & Young
Florian Wirsching, Ernst & Young

Nach der Sommerpause:
Dr. Wolfgang Kulterer, ehemals HGAA (aussagebereit)
Dr. Martin Brodey, LL.M., Dorda Brugger Jordis, Wien (aussagebereit)

Die Sitzungen sind allesamt öffentlich, lediglich die Staatsanwaltschaft wird am 18. Juni nur in nicht-öffentlicher Sitzung Stellung nehmen.

>Aktueller UA-Fahrplan: Gutachter und Zeugenbefragungen

>Mit der Woche vom 7. Juni tritt der Untersuchungsausschuss in die nächste Phase. In öffentlicher Sitzung erläutern die Gutachter Professor Lutter (22.06.) und Prof. Schmidt (09.06.) die Sorgfaltspflichten von Vorstand und Verwaltungsräten, stehen den Abgeordneten zu Fragen über rechtliche Vorschriften und Organhaftung Rede und Antwort.

Am 17.06.2010 kommen die ersten Zeugen in den Untersuchungsausschuss.
Anbei der vorläufige Fahrplan bis zur Sommerpause:
17.06.2010, 09.00-open end; Werner Schmidt, ehem. BLB (BayernLB); Dr. Wolfgang Kulterer, ehem. HGAA; Dr. Tilo Berlin, ehem. HGAA; Dr. Michael Kemmer, ehem. BLB; Dr. Rudolf Hanisch, ehem. BLB; Theo Harnischmacher, ehem. BLB; Dr. Gerhard Gribkowsky, ehem. BLB; Dr. Ralph Schmidt, ehem. BLB; Stefan Ropers, Mitglied des Vorstands der BLB; Dieter Burgmer, ehem. BLB;

18.06.2010, 09.00-13.30h; Hildegard Bäumler-Hösl, StA München I; Clemens Turkowski, StA München I; KHK Mussauer, BLKA, SG 625;

22.06.2010, 09.30-18.00h; Prof. Marcus Lutter; Karin Kreithmeier, BLB; Irmgard Leeb-Schwarz, BLB

24.06.2010, 09.30-18.00h; Dr. Benedikt Haas, BLB; Karl-Heinz Sturm, BLB; Martin Schlosser, BLB; Walther Schmidt-Lademann, ehem. BLB; Wolfgang Rauch, BLB; Andreas Geltinger, BLB; Elmar Meid, BLB;

29.06.2010, 09.30-14.00h; Oliver Bender, Rothschild; Dr. Andreas Raffel, Rothschild; Dr. Brodey, Dorda Brugger Jordis;

02.07.2010, 09.00-14.00h; Hubert Barth, E&Y; Florian Wirsching, E&Y;

06.07.2010, 09.30-14.00; Dr. Othmar Ederer, GraWe; Dr. Siegfried Grigg, GraWe; Zeljko Rohatinski, HNB; Dr. Matthias Hink, Kingsbridge Capital;

08.07.2010, 09.00-18.00h; Wolfgang Peter, ehem. HGAA; Thomas Morgl, ehem. HGAA; Günther Striedinger, ehem. HGAA; Andreas Dörhöfer, HGAA, ehem. BLB; Franz Pinkl, ehem. HGAA; Dr. Hans-Jörg Megymorez, KLHd; Josef Martinz, KLHd; LH Gerhard Dörfler

09.07.2010, 09.00-18.00h; Thomas Happel, BaFin; Klaus Dieter Jakob, BuBa; Karl Schnitzler, BuBa; Andreas Kober, BLB; Franz Erdmannsdorfer, BLB; Dr. Franz Köglmeier, BLB;

>Heiliger Florian, schütz die CSU und zünd andere an!

>Gegen den Willen der Opposition haben CSU und FDP ihren Zeugenfahrplan am Donnerstag im Untersuchungsausschuss durchgeboxt. Stoiber, Faltlhauser, Beckstein, Huber und Co. als Verursacher des Landesbankdesasters müssen erst im Herbst als Zeugen vor den Ausschuss. Diejenigen, die die eigentliche Verantwortung tragen, erhalten so Gelegenheit, ihre Aussagen vorzubereiten, anzupassen und Verantwortung abzulegen. Aufklärungswille und Verantwortungsübernahme sehen anders aus!

Spannend wird es in der nächsten Sitzung am 9. Juni: Professor Reiner Schmidt, Universität Augsburg, wird als erster von zwei Gutachtern zur Haftung und Sorgfaltspflicht der Landespolitiker im Zusammenhang mit der Milliardenpleite vortragen. Wir erwarten nichts weniger, als dass festgestellt wird, dass nicht das Parlament (Untersuchungsausschuss) oder Gerichte beweisen müssen, ob die Politiker-Verwaltungsräte fahrlässig gehandelt haben, sondern dass genau umgekehrt die Beweislast, ob ordentlich gewirtschaftet wurde und der Schaden nicht hätte vermieden werden können oder müssen, bei den Organen der Gesellschaft liegt.

Können sie das nicht beweisen, sind sie schadenersatzpflichtig!

>Keine Akten – Keine Aufklärung!

>Der Fahrplan des Untersuchungsausschusses gerät in Gefahr, wenn wir nicht bald die versprochenen Akten erhalten! Anfang März überreichten die verschiedenen Ministerien dem UA Listen über vorhandenes Aktenmaterial, dabei blieb es aber bisher. Kein einziges A4-Blatt, kein einziger Ordner wurde bisher an den Landtag geschickt.

>Die BayernLB-Großwetterlage bis Mai

>Heiter bis bewölkt – spontane Gewitterneigung!
Bis Mai wird es im Untersuchungsausschuss ruhig bleiben. Zwei Gelehrte wurden mit Gutachten beauftragt, welche die Sorgfaltspflichten eines Landesbankers beschreiben sollen. Die Ministerien sammeln und kopieren meterweise Akten, die ich dann lesen darf. Die CSU-Verwaltungsräte, die ab ca. Pfingsten einer nach dem anderen auf dem Zeugenstuhl Platz nehmen dürfen, bereiten sich vermutlich mit Hilfe des gesamten Staatsapparates (…der ja der CSU gehört) auf ihre Aussagen vor.

Dichter Nebel und Regenschauer – lokal schwere Unwetter möglich!
Ende März erwarte ich die Jahresabschlusszahlen 2009 der BayernLB. Wird es der erwartete 3 Mrd. Milliardenverlust? Oder mehr? Wenn Häuslers Vorstandsbesen quasi in vorauseilendem Gehorsam kehrt, wird er sich schon vor seinem offiziellen Amtsantritt “Reserven” besorgen, in dem er die Kredit- und Wertpapierrisiken bis an die Schmerzgrenze abwerten lässt. Mit etwas Glück steht er dann in ein, zwei Jahren als “Sanierer” da, weil in seiner Amtszeit nicht noch mehr Scherben dazugekommen sind.

Sturmwarnung – schwere See im Raum München?
Mit Spannung erwarte ich das Gutachten, das der Landtag auf Druck der Opposition bei der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg in Auftrag gegeben hat. Es sollte schon längst fertig sein! Welchen Sprengstoff gegen die ehemaligen Akteure Huber, Beckstein, Schmid, Kemmer, Schmidt & Co. birgt es? Warum gab Fahrenschon parallel ein Zweitgutachten in Auftrag? Warum wird die Arbeit des ersten Gutachters behindert? Morgen Freitag wird sich der Finanzminister in einer öffentlichen Sondersitzung der BayernLB-Kontrollkommission dazu erklären müssen!