Category Archives: UA Fahrplan

Plenardebatte zum Untersuchungsausschuss

>Heute ab 14.00h findet im Plenum des Bayerischen Landtags die Abschlussdebatte zum BayernLB/HGAA-Untersuchungsausschuss statt.

Der Landtag zeigt die Debatte im Live-Stream unter http://www.bayern.landtag.de/cps/rde/xchg/SID-0A033D45-1F20E2F0/landtag/x/-/www1/275_streaming.htm auf. Falls Sie keine Zeit für die Live-Übertragung haben, finden Sie die Redebeiträge der Fraktionen im Anschluss aufgezeichnet unter Plenum Online.

Herzlichst
Sepp Dürr

UA-Fahrplan bis zum 29. März 2011

>* 10.2.11 – Kreuzer (CSU) und Klein (FDP), die beiden Chefs der Regierungsseite im Untersuchungsausschuss stellten am 10.2. in zwei getrennten Pressekonferenzen ihren Abschlussbericht der Öffentlichkeit vor. Eine halbe Stunde vor Beginn der PK wurde das rund 100seitige Werk den Abgeordneten der Opposition übermittelt.

* 18.3.11 – Voraussichtlicher Termin für die Zuleitung des “Berichts der Opposition” an die Abgeordneten der Regierungsseite.

* 22.3.11 –  letzte gemeinsame Sitzung des Untersuchungsausschusses. Verabschiedung der Mehrheits- und Minderheitenberichte.

* 29.3.11 – voraussichtlich Debatte zum Abschlussbericht im Plenum des Bayerischen Landtags  

Stay tuned, es bleibt spannend!

>Service: Untersuchungsausschuss-Termine ab 22. November 2010

>Die Fraktion der Grünen und ich laden Sie herzlich zu den kommenden Sitzungen des BayernLB-Untersuchungsausschusses ein. Die UA-Sitzungen im Bayerischen Landtag sind öffentlich!

24. Sitzung des UA am Donnerstag, 25.11.2010, 9.00 – open end
Prof. Dr. Michael Hoffmann-Becking, Hengeler Mueller, (9.00 Uhr)
Dr. Viola Sailer-Coceani, Hengeler Mueller (9.00 Uhr)
Dr. Hansjörg Ziegenhain, Hengeler Mueller (9.00 Uhr)
Klaus Weigert, StMF (13.00 Uhr)
Josef Poxleitner, StMI (15.00 Uhr)
Günter Schuster, StMI (16.00 Uhr)
Saal 2

25. Sitzung des UA am Dienstag, 30.11.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Stefan Ermisch, BayernLB (9.30 Uhr)
Hans Schaidinger, OB Regensburg (11.00 Uhr)
Senatssaal

26. Sitzung des UA am Donnerstag, 02.12.2010, 9.00 – open end
Erwin Huber (9.00 Uhr)
Joachim Herrmann (10.30 Uhr)
Georg Fahrenschon (11.30 Uhr)
Saal 1

27. Sitzung des UA am Mittwoch, 08.12.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Martin Zeil (9 Uhr)
Horst Seehofer (10.30 Uhr)
Saal 2

Mit der Sitzung am 8.12.10 beendet der UA vorläufig seine Beweisaufnahme. Für den Fall, dass weitere Zeugen gehört oder ehemalige Zeugen nochmals vorgeladen werden sollten, stehen drei Ausweichtermine zur Verfügung:

Freitag, 03.12.2010, 9.00 Uhr
- 3. Ausweichtermin
Dienstag, 07.12.2010, 9.30 Uhr
- 2. Ausweichtermin
Donnerstag, 09.12.2010, 9.00 Uhr
- 1. Ausweichtermin -

>Aktualisierung Zeugenbefragung (Stand 27.09.10)

>

Sitzungstermine

Dienstag, 28.09.2010, 9.30 – open end
Dr. Siegfried Naser (9.30 Uhr)
Prof. Dr. Kurt Faltlhauser (11.30 Uhr)

Donnerstag, 30.09.2010, 9.00 – open end
Dr. Edmund Stoiber (9 Uhr) à 13.10.
Dr. Tilo Berlin (11 Uhr)
Dr. Wolfgang Kulterer (11 Uhr) à 21.10.
Florian Wirsching, Ernst & Young, Frankfurt (11.15 Uhr)
Dirk Müller-Tronnier, E & Y, Frankfurt (12.15 Uhr)

Dienstag, 12.10.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Prof. Dr. Michael Hoffmann-Becking, Hengeler Mueller, Düsseldorf (9.30 Uhr) à 21.10.
Dr. Matthias Hink, Kingsbridge Capital, London (10.30 Uhr)
Dr. Martin Brodey, Dorda Brugger Jordis, Wien (11.30 Uhr)

Mittwoch, 13.10.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Dr. Edmund Stoiber (9 Uhr)
Corinna Linner, Rölfs Partner, München (11 Uhr)

Freitag, 15.10.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
- Ausweichtermin -
Florian Wirsching, Ernst & Young (9 Uhr) à 30.9.
Dirk Müller-Tronnier, E & Y (10 Uhr) à 30.9.
Donnerstag, 21.10.2010, 9.00 – open end
Alois Hagl, Sparkassenverband (9 Uhr)
Karl-Ludwig Kamprath, Sparkassenverband (10 Uhr)
Sigmund Schiminski, Sparkasse Bayreuth (11 Uhr)
Alois Wirth, Sparkassenverband (12 Uhr)
Dr. Wolfgang Kulterer, Klagenfurt (13.30 Uhr) – ?
Prof. Dr. Michael Hoffmann-Becking, Hengeler Mueller, Düsseldorf (15.30 Uhr)

Dienstag, 26.10.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Diethard Irrgang, Personalsratvorsitzender BayernLB (9.30 Uhr)
Hansjörg Christmann, Landrat Dachau (10.30 Uhr)
Emilia Müller (11.30 Uhr)

Donnerstag, 28.10.2010, 9.00 – open end
Hans Spitzner (9 Uhr)
Jürgen Heike (10 Uhr)
Emilia Müller (11 Uhr) à 26.10.
Georg Schmid (11 Uhr)
Günther Beckstein (14.30 Uhr)

Dienstag, 09.11.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Christian Horak, StMF (9.30 Uhr)
Michael Körner, StMI (10.15 Uhr)
Gabriele Fink, StMWIVT (11 Uhr)

Mittwoch, 10.11.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Dr. Tobias Haumer, StMF (9 Uhr)
Hanns-Hendrik Braese, StMI (10.15 Uhr)
Dr. Michael Pinegger, StMWIVT (11 Uhr)

Freitag, 12.11.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Paul Bodensteiner, StMF (9 Uhr)
Rolf-Dieter Jungk, StK (10 Uhr)

Donnerstag, 25.11.2010, 9.00 – open end
Klaus Weigert, StMF (9 Uhr)
Josef Poxleitner, StMI (10.15 Uhr)
Günter Schuster, StMI (11 Uhr)


Dienstag, 30.11.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Stefan Ermisch, BayernLB (9.30 Uhr)
Hans Schaidinger, OB Regensburg (11 Uhr) (tel. bestätigt)

Donnerstag, 02.12.2010, 9.00 – open end
Erwin Huber (9 Uhr)
Joachim Herrmann (10.30 Uhr)
Georg Fahrenschon (11.30 Uhr)


Mittwoch, 08.12.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Martin Zeil (9 Uhr)
Horst Seehofer (10.30 Uhr)

>Pressekonferenz 23. August in Klagenfurt – Rolf Holub und Sepp Dürr

>Für den 23. August laden Rolf Holub, Grüner Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Kärntner Untersuchungsausschusses zur Krise der Hypo Alpe Adria, und ich zu einer Pressekonferenz in Klagenfurt (10.00 Uhr).

Details zum Termin werden wir an dieser Stelle rechtzeitig bekanntgeben.

>Service: Untersuchungsausschuss-Termine ab September 2010

>Sitzungstermine des Untersuchungsausschusses BayernLB/HGAA

Alle Sitzungen sind öffentlich. Interessierte melden sich einfach an der Pforte des Bayerischen Landtags. Da die Sitzplätze begrenzt sind, empfehlen wir rechtzeitiges Erscheinen, besonders an den Terminen mit den Hauptverantwortlichen des Milliardendesasters.

Dienstag, 28.09.2010, 9.30 – open end
Dr. Siegfried Naser (9.30 Uhr)
Prof. Dr. Kurt Faltlhauser (11.30 Uhr)
Saal 2

Donnerstag, 30.09.2010, 9.00 – open end
Dr. Edmund Stoiber (9 Uhr)
Dr. Tilo Berlin (11 Uhr)
Dr. Wolfgang Kulterer (11 Uhr)
Saal 1

Dienstag, 12.10.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Prof. Dr. Michael Hoffmann-Becking, Hengeler Mueller, Düsseldorf (9.30 Uhr)
Dr. Matthias Hink, Kingsbridge Capital (10.30 Uhr)
Dr. Martin Brodey, Dorda Brugger Jordis, Wien (11.30 Uhr)
Saal 2

Mittwoch, 13.10.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Corinna Linner, Rölfs Partner (9 Uhr)
Saal 2

Freitag, 15.10.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Florian Wirsching, Ernst & Young (9 Uhr)
Dirk Müller-Tronnier, E & Y (10 Uhr)
Saal N 501

Donnerstag, 21.10.2010, 9.00 – open end
Alois Hagl, Sparkassenverband (9 Uhr)
Karl-Ludwig Kamprath, Sparkassenverband (10 Uhr)
Sigmund Schiminski, Sparkasse Bayreuth (11 Uhr)
Alois Wirth, Sparkassenverband (12 Uhr)
Dr. Wolfgang Kulterer (13.30 Uhr)
Saal S 501

Dienstag, 26.10.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Diethard Irrgang, Personalratvorsitzender und Verwaltungsrat (9.30 Uhr)
Hansjörg Christmann, Landrat Dachau, ehem. Verwaltungsrat der BayernLB (10.30 Uhr)
Emilia Müller, CSU, ehem. StMWIVT, ehem. BayernLB-Verwaltungsrätin (11.30 Uhr)
Saal 2

Donnerstag, 28.10.2010, 9.00 – open end
Hans Spitzner, CSU, ehem. Staatssekretär und Vertreter im Verwaltungsrat der BayernLB(9 Uhr)
Jürgen Heike, CSU, ehem. Staatssekretär und Verwaltungsrat der BayernLB (10 Uhr)
Georg Schmid, CSU, ehem. Staatssekretär und Verwaltungsrat der BayernLB (11 Uhr)
Günther Beckstein, CSU, ehem. StMI, ehem. MP, ehem. Verwaltungsrat der BayernLB (12.30 Uhr)
Saal 2

Dienstag, 09.11.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Christian Horak, StMF (9.30 Uhr)
Michael Körner, StMI (10.15 Uhr)
Gabriele Fink, StMWIVT (11 Uhr)
Saal 2

Mittwoch, 10.11.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Dr. Tobias Haumer, StMF (9 Uhr)
Hanns-Hendrik Braese, StMI (10.15 Uhr)
Dr. Michael Pinegger, StMWIVT (11 Uhr)
Saal 1

Freitag, 12.11.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Paul Bodensteiner, StMF (9 Uhr)
Rolf-Dieter Jungk, StK (10 Uhr)
Saal 3

Donnerstag, 25.11.2010, 9.00 – open end
Klaus Weigert, StMF (9 Uhr)
Josef Poxleitner, StMI (10.15 Uhr)
Günter Schuster, StMI (11 Uhr)
Saal 2

Dienstag, 30.11.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Stefan Ermisch, BayernLB (9.30 Uhr)
Hans Schaidinger, OB Regensburg (11 Uhr)
Senatssaal

Donnerstag, 02.12.2010, 9.00 – open end
Erwin Huber, CSU, vielfacher ‘Ehemals’, noch Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des LT(9 Uhr)
Joachim Herrmann, CSU, früher BayernLB-Verwaltungsrats, noch Innenminister (10.30 Uhr)
Georg Fahrenschon, CSU, noch BayernLB-Verwaltungsrat, noch Finanzminister (11.30 Uhr)
Saal 1

Mittwoch, 08.12.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Martin Zeil, FDP, noch Wirtschaftsminister (9 Uhr)
Horst Seehofer, CSU, noch Ministerpräsident (10.30 Uhr)
Saal 2

>Stoiber, Huber, Beckstein & Co – 40 Zeugen ab 28. September 2010

>Rund 30 Zeugen und Sachverständige konnten wir im ersten Teil des Untersuchungsausschusses bereits zu den Hintergründen des Kaufs der HGAA befragen. Wir erlebten sehr aufschlussreiche Vernehmungen und es gab sehr schweigsame Zeugen. Allein die für die CSU-Verwaltungsräte erhoffte Entlastung blieb bis heute aus. Quod erat demonstrandum.

Der Plan für Herbst sieht sieht vor, dass vermutlich Naser und Faltlhauser den Zeugen-Reigen Ende September eröffnen, Zeil und Seehofer ihn vor Weihnachten beenden. Den vom UA beschlossenen Herbstfahrplan erfahren Sie ab Freitag hier auf milliardengrab-landesbank.de!

>Vogel-Strauß-UA-Fahrplan bis 9. Juli

>Ständig gibt es Änderungen bei der Zeugenliste: Neben den Ex-Vorständen der BayernLB spielen jetzt auch maßgebliche Zeugen aus Österreich Vogel-Strauß-Politik. Zeuge Peter (ehem. HGAA-Vorstand, meint er habe keine Entbindung der Schweigepflicht von seiner Ex-Firma), Zeuge Martinz geht lieber in den Klagenfurter Landtag, um den Haushalt zu beschließen – wobei ich mich frage, wie Kärnten noch einen ordentlichen Haushalt beschließen kann -, von Morgl (ehem. HGAA-Vorstand) gibt´s keine Rückmeldung, Megymorez und Striedinger zieren sich und Pinkl vermerkt gegenüber dem Bayerischen Landtag lapidar: “Es ist mir leider nicht möglich, diesen Termin wahrzunehmen”.

Anbei die aktualisierten Termine für die öffentlichen Sitzungen bis 9. Juli 2010:

Donnerstag, 08.07.2010, 11.00 bis ca. 15.00 Uhr
Irmgard Leeb-Schwarz, BayernLB (11 Uhr)
Wolfgang Peter, ehemals HGAA (14.15 Uhr) (noch nicht bestätigt!)

Freitag, 09.07.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Landeshauptmann Gerhard Dörfler (9 Uhr)
Dr. Siegfried Grigg, GraWe (10 Uhr)
Thomas Happel, BaFin (10.30 Uhr)
Hubert Barth, Ernst & Young (11.15 Uhr)
Klaus Jakob, Bundesbank (12 Uhr)
Karl Schnitzler, Bundesbank (12.45 Uhr)

>Die nächsten UA-Termine…

>Das Zeugenkarusell dreht sich weiter.
Hier sind die aktualisierten Termine für die öffentlichen Sitzungen bis zur Sommerpause:

Freitag, 02.07.2010, 9.00 – 14.00 Uhr
Stefan Ropers, BayernLB (9 Uhr)
Karl-Heinz Sturm, BayernLB (9 Uhr)
Dr. Benedikt Haas, BayernLB (9.30 Uhr)
Oliver Bender, Rothschild GmbH, Frankfurt (10.00 Uhr)
Dr. Andreas Raffel, Rothschild GmbH, London (11.30 Uhr)

Dienstag, 06.07.2010, 9.30 – 14.00 Uhr
Dieter Burgmer, ehemals BayernLB (9.30 Uhr)
Dr. Othmar Ederer, GraWe (9.30 Uhr)
Andreas Dörhöfer, HGAA, ehemals BayernLB (11 Uhr)

Donnerstag, 08.07.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Irmgard Leeb-Schwarz, BayernLB (9 Uhr)
Josef Martinz, Kärntner Landesholding (10 Uhr)
Dr. Hans-Jörg Megymorez, Kärnter Landesholding (11 Uhr)
Thomas Morgl, ehemals HGAA (11.45 Uhr)
Günther Striedinger, ehemals HGAA (12.30 Uhr)
Franz Pinkl, ehemals HGAA (13.30 Uhr)
Wolfgang Peter, ehemals HGAA (14.15 Uhr)

Freitag, 09.07.2010, 9.00 – 18.00 Uhr
Landeshauptmann Gerhard Dörfler (9 Uhr)
Dr. Siegfried Grigg, GraWe (10 Uhr)
Klaus Jakob, Bundesbank
Karl Schnitzler, Bundesbank
Thomas Happel, BaFin

Nach der Sommerpause:
Dr. Wolfgang Kulterer, ehemals HGAA (aussagebereit lt. Landtagsamt)
Dr. Martin Brodey, LL.M., Dorda Brugger Jordis, Wien (aussagebereit lt. Landtagsamt)

>Bericht aus der UA-Sitzung vom 24. Juni

>Der erste Zeuge, Dr. Gerhard Gribkowsky, reihte sich in das Schweigen der Manager ein. Genauso wie seine früheren Vorstandskollegen nahm er vom Aussageverweigerungsrecht umfassend Gebrauch. Gegen Gribkowsky ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Viel interessanter -mit einer Ausnahme- waren die übrigen Zeugen. Die Ausnahme war der Zeuge Franz Erdmannsdorfer. Wie auch die anderen BayernLB-Mitarbeiter im heutigen Zeugenprogramm war er von der CSU vor den Untersuchungsausschuss geladen worden. Soll er doch im Projekt “Jointly Successful”, dem Integrationsprojekt von LB und HGAA, federführend tätig gewesen sein. Leider war er nur Designer des Integrationsprojektes, nicht aber Mitarbeiter im Projekt. Des Vorwurfs, dass der Zeuge von der CSU einfach ins Blaue ausgewählt wurde, damit die wirklich Verantwortlichen Verwaltungsräte noch drei Monate länger geschont werden, konnte sich UA-Chef-Kreuzer nicht erwehren.

Zeuge Schlosser: Zum Leidwesen Kreuzers hatte auch Martin Schlosser nichts mit dem Kauf der HGAA zu tun. Viel mehr war er mit der Vertragsgestaltung der externen Berater, die die Due Diligence durchführten, beschäftigt. Von Schlosser erfuhren wir, dass die Investmentbank Rothschild als Berater der BayernLB möglicherweise in einem Interessenkonflikt stand. Wäre der Deal geplatzt, so wäre auch das Erfolgshonorar futsch gewesen.

Den Unterschied zwischen einem ordentlichen Produktionsprozess von Schimmelpilzen und dem von Edelpilzen lernte der Vorsitzende Kreuzer beim Zeugen Wolfgang Rauch (im übertragenen Sinne) kennen: Nämlich gar keinen! Beide “ordentlichen Produktionsprozesse” können einwandfrei und ohne Mängel sein! Bei der Wahl des Zeugen Rauch -immerhin war er Teil des Due Diligence Teams im April/Mai 2007- dachte sich Kreuzer wahrscheinlich, dass es ein guter Zeuge sein wird, dass er endlich allen erklären wird, dass man in der Due Diligence keine Risiken entdeckt hatte. Rauch hatte aber nur die “Produktion von Risiken” zu beurteilen, und ob die HGAA-internen-Revisionsprozesse ordentlich funktionierten. Nicht aber hatte er zu prüfen, ob die eingegangenen Risiken schlagend werden und ob diese ausreichend gesichert waren. Die Prozessschwächen und Prozessrisiken der HGAA hatte Rauch sehr wohl notiert. Nach Erscheinen des Berichts der Österreichischen Nationalbank, wiederholte Rauch in einem Vermerk, dass die Prozess-Mängel schon in seinem Due Diligence Bericht standen! Es kommt noch besser: Rauch sagte aus, dass eine ganze Reihe von Prozessmängel schon im HGAA-eigenen “Group Audit Report” adressiert waren.

Zeuge Andreas Geltinger war im Frühjahr 2007 als Unternehmensbewertungsspezialist der BayernLB in Klagenfurt. Wie und warum sein Bewertungsergebnis von EUR 2.397 Mio. auf letztendlich weit über 3 Milliarden aufgepumpt wurde, konnte er sich nicht erklären. Welche Due Diligence Kosten zum Kaufpreis hinzugezählt wurden, und ob die bereits als notwendig bekannt gewesenen Kapitalerhöhungen sowohl bei Mutter und Tochter in der DCF-Methode Eingang gefunden hatten, konnte er nicht darlegen. Sicherlich werden uns das die Wirtschaftsgenies Huber und Naser vom Verwaltungsrat der BayernLB erklären!

Zeuge Elmar Meid: Er beschäftigte sich im Rahmen der Due Diligence mit Stichproben größerer Kreditengagements der HGAA. Meid erklärte, dass der Kreditgenehmigungsprozess der HGAA kulturell deutlich unterschiedlich zum Genehmigungsprozess der BayernLB sei. In Kärnten und am Balkan war die Marktseite die treibende Kraft, wohingegen in München die Marktfolge (Risikomanagement) wichtiger genommen werde. Meid sah dringenden Handlungsbedarf bei der HGAA.