Rien ne va plus

Staatsfinanzen - rien ne va plus - überall!

Ist schon komisch, wenn in der Wiener Zeitung, dem amtlichen Veröffentlichungsorgan der Republik Österreich, beim aktuellen Artikel über Staatsdefizite Werbung eines Spielcasinos eingeblendet wird: rien ne va plus!

Ach ja, der Bezug zur BayernLB: Die Abwertung des Partizipationskapitals der Rep. Österreich um die stattliche Höhe von 625 Mio. Euro – das die Hypo Alpe Adria zusammen mit einer Kapitalerhöhung der BayernLb im Herbst 2008 zur Rettung erhielt - entspricht einer Erhöhung von 0,2 Prozent des österr. BIP.

Ihre Milliardengrab Redaktion

Comments are closed.