>Bilanz der Zeugenbefragung Hermann

>Zwei Hauptpunkte ergaben sich aus der Befragung Herrmann:

1) Irgendwelche Leitlinien gelten nicht für Leithammel.
2) Haftungsklagen/Schadensersatzklagen gegen betrügerische Machenschaften bei der HGAA (z.B. Striedinger, Morgl, Peter, Kulterer) habe man zwar erörtert, vorbereitet bzw. überlegt, jedoch nie durchgeführt.

ad 1) die Leitlinien für die Tätigkeit staatlicher Vertreter in Aufsichtsgremien werden sogar von dem eingehalten, bei dem wirklich alle Finanzergebnisse landen, dem Staatsminister der Finanzen Fahrenschon. Dumm gelaufen.

ad 2) der heutige Eigentümer der HGAA, die Republik Österreich, macht jetzt Schadensersatzklagen war und kann auf hunderte Millionen an Rückflüssen hoffen.

Comments are closed.