>Personalie Kemmer

>Seit Tagen schon kursiert die Meldung in diversen Medien, dass der ehemalige Vorstandsvorsitzende der BayernLB Michael Kemmer zum Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken bestellt werden soll. Ob das gute oder schlechte PR für Kemmer ist, ob ihm hier jemand mit den nimmer abflauenden Gerüchten nützen oder schaden will, das zu beurteilen, überlasse ich jedem selbst.

Ich jedenfalls kann mir nicht vorstellen, dass Kemmer den Posten bekommt, noch dass er den Posten will.

Denn solange Kemmer als Beschuldigter bei der Staatsanwaltschaft München geführt wird, solange der milliardenschwere Fehlkauf der Hypo Alpe Adria durch die BayernLB nicht geklärt ist, solange der Vorwurf der Bestechung von Politikern (Stichworte: Fußballsponsoring, Haider) nicht ausgeräumt ist, solange eine Mitverantwortung bei den Milliardenschäden mit Subprime-Papieren nicht ausgeschlossen ist, solange Kemmer zu all den Vorwürfen vor dem Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtags nur schweigt und sich hinter dem Aussageverweigerungsrecht verschanzt, solange kann ich mir nicht vorstellen, dass sich der BDB mit der Personalie Kemmer absichtlich in die Brennessel setzen wird.

Wenn man die Protokolle des Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestags zur Rettung der Hypo Real Estate im Oktober 2008 nachliest, dann weiß man, dass der Hauptgeschäftsführer des BDB ohnehin herzlich wenig zu melden hat. Es sind die Mitglieder -ganz oben an die Deutsche Bank – und die Präsidenten, die im BDB die Meinung vorgeben. Will sich Kemmer nun einem Josef Ackermann und anderen Kollegen unterordnen, denen er noch vor wenigen Monaten auf Augenhöhe begegnet ist? Ich kann es mir kaum vorstellen.

[Der BDB ist die Lobbyvereinigung deutscher Privatbanken. Erfolgreich verhinderten seine Mitglieder, dass nach der Lehman-Pleite im Herbst 2008 und der darauffolgenden Krise der privaten Banken diese an der Rettung ihrer eigenen Mitglieder einen eigenen Risikobeitrag leisten mussten. Allein die Bundesregierung und der Steuerzahler mussten Ende September 2008 die Hypo Real Estate und andere in Not geratene Mitglieder des BDB retten.]

Comments are closed.