>Verteidigungslinie CSU

>Die CSU sagt jetzt nicht mehr nur, schuld sind die anderen, sondern die Landesbank sei keine Bank wie jede andere. Deshalb sollen, so hat es der künftige Untersuchungsausschuss-Vorsitzende Kreuzer heute im Plenum angedeutet, die Sorgfaltsregeln, die normalerweise für alle Wirtschaftsunternehmen gelten, für CSU-Verwaltungsräte der BayernLB nicht gelten.

Diese billige Linie werden wir durchkreuzen!

3 Responses to >Verteidigungslinie CSU

  1. >Wer so einen Kaufvertrag unterschreibt (http://www.profil.at/prod/560/pdf/hypo_kaufvertrag_profil.pdf) braucht in der Tat eine starke Verteidigungslinie!
    Claudi S.

  2. >Der Link von Claudi S. zum Kaufvertrag ist genial. Hab schon einige Unternehmenskäufe mitgemacht und Verträge erstellt, aber einen so dämlichen Vertrag habe ich noch nie gesehen. Ich frage mich, war es Dummheit oder Dreistigkeit der anderen Art, dass man so einen Vertrag akzeptierte?
    J. Anders

  3. >Sehr schön, die Idee der CSU für die BayernLB andere sprich niedrigere Sorgfaltsmaßstäbe anwenden zu wollen. "Sonderregelungen für eine
    politische Bank" würde ich so etwas nennen :-)

    Grüße alb